Neuigkeiten zur Übersicht

Programm zur Ausstellung: Sechzge, Oida!

Programm

14.-23. Juli 2017:
Ausstellung „Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin“

Öffnungszeiten: 
Montag-Freitag: 18-21 Uhr
Samstag/Sonntag: 12-20 Uhr
Der Eintritt zur Ausstellung und allen Veranstaltungen ist frei.

Freitag, 14. Juli, 19 Uhr:
„Frauen und Mädchen in Sportvereinen“ – Podiumsdiskussion
mit Dr. Rainer Koch (Präsident Bayerischer Fußballverband), Beatrix Zurek (Leiterin des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München),  Michaela Regele (Münchner Sportjugend) und Kloty Schmöller (Deutscher Olympischer Sportbund)

Themen der Diskussion:
Wie viele Frauen und Mädchen sind in Sportvereinen aktiv? Wie viele engagieren sich ehrenamtlich? In welchen Bereichen sind Frauen und Mädchen unterrepräsentiert? Wie und in welchen Bereichen bzw. Sportarten können Mädchen und Frauen noch stärker gefördert werden?
Keine Anmeldung erforderlich!

Samstag, 15. Juli, 11-17 Uhr:
Sammlermarkt für 1860-Fans.
 Ihr wollt Euren Keller ausmisten und habt noch alte Löwenmagazine gefunden? Ihr sucht Raritäten Eures Lieblingsvereins? Ihr passt nicht mehr in die Trikots der 80er Jahre? Dann kommt zum Sammlermarkt!
Hinweis: Nur für private Anbieter/innen, keine gewerblichen Verkäufe, Verkauf nur von gebrachten Artikeln.
Infos und Anmeldung unter stephanie@lfgr60.de

Sonntag, 16. Juli, 14 Uhr:
Giesing 1918/19 – Stadtteilführung.
Am 26. Februar 1919 begleiteten über 100.000 Menschen den Leichnam von Kurt Eisner, der vier Tage zuvor ermordet worden war, von der Theresienwiese zum Ostfriedhof. Anlässlich des 150. Geburtstages des ersten bayerischen Ministerpräsidenten  am 14. Mai 2017 wollen wir uns in einem Spaziergang durch Obergiesing mit der Münchner Räterepublik beschäftigen, die am 2. Mai 1919 in Giesing gewaltsam beendet wurde.
Leitung: Stephanie Dilba (Stadtführerin)
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Anmeldung per E-Mail bei 
stephanie@lfgr60.de

Montag, 17. Juli, 19 Uhr:
Braune Schafe im Löwenrudel – Informationsveranstaltung zur
Verbreitung von Rechtsextremismus und Diskriminierung unter Fans des TSV 1860 München

(Veranstaltung des Forums Linke Kommunalpolitik München)
Referentin: Stephanie Dilba (Löwenfans gegen Rechts) 
Moderation: Brigitte Wolf, Stadträtin 

Mittwoch, 19. Juli, 19 Uhr:
Still loving FEMINISM. Geschichte und Gegenwart feministischer Bewegungen in München – Vortrag von Zara S. Pfeiffer
(in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München) „Rechte werden erkämpft und nicht geschenkt“ – ist während der Demonstration zum 100. Internationalen Frauentag am 19. März 2011 in München auf einem Transparent zu lesen. Kaum eine soziale globale Bewegung kann auf so beachtliche Erfolge zurückblicken wie die Frauenbewegung. Wer waren die Aktivistinnen in München, was waren ihre Themen, wie lauteten ihre Forderungen? Und worum geht es uns heute?
Keine Anmeldung erforderlich!

Samstag, 22. Juli:
11 Uhr: Giesing-Rallye für Jung und Alt. 

ab 11 Uhr: Wann tauchte die Giesinger Flunder auf und was passierte mit ihr im Februar 2013? Wo stand zwischen 1808 und 1930 die Giesinger Lederfabrik und was erinnert dort heute noch an sie? Was verbindet die Heilig-Kreuz-Kirche mit Schloss Neuschwanstein? – Fragen wie diesen gehen die Teilnehmer/innen in einer ca. zweistündigen Rallye durch Giesing nach und lernen dabei das Stadtviertel kennen. Die Aufgaben sind für Giesinger/innen und „Auswärtige“ aller Altersgruppen zu bewältigen. Am Ende erwartet alle eine kleine Belohnung.
Keine Anmeldung erforderlich! Ausgabe der Rallyebögen zwischen 11 und 18 Uhr in der Gepäckhalle des Giesinger Bahnhofs.

Über die Ausstellung

Sechzig Portraits – sechzig Frauen und Mädchen – sechzig Löwinnen. Mit der Fotoausstellung „Sechzge, Oide! Mit Leib und Seele Löwin“ zeigen die Löwenfans gegen Rechts, dass Frauen und Mädchen einen festen Platz unter den Sechzgerfans haben.
Porträtiert wurden die Löwinnen von der Fotografin Anne Wild, die selbst seit vielen Jahren Anhängerin ist. Ergänzend dazu haben die Mädchen und Frauen ihre persönlichen Fangeschichten erzählt: Wie sie Löwenfans geworden sind, was ihnen bei 1860 gefällt (und was nicht) und welches Spiel sie nie vergessen werden...

Entstanden sind sechzig Portraits mit Bild und Text. Sie zeigen Frauen und Mädchen, die sich, so unterschiedlich sie sind, über eines einig sind: Sechzig ist der geilste Klub der Welt!

Löwenfans gegen Rechts

Die „Löwenfans gegen Rechts“ sind seit 1995 ein loser Zusammenschluss von Fußballfans des TSV 1860 München. Mit ihren Aktivitäten gegen Rassismus, Faschismus, Homophobie, Sexismus und Repression treten die „Löwenfans gegen Rechts“ nicht nur im Stadion und in der Fanszene auf, sondern gehen auch mit Ausstellungen, Lesungen und Podiumsdiskussionen in die Öffentlichkeit.
www.lfgr60.de

Fotografin Anne Wild

Anne Wild hat Kommunikationsdesign studiert und ist Partnerin in einem Münchner Designbüro. Als Fotografin arbeitet sie in den Bereichen politische Dokumentarfotografie, Sport und Architektur. Die bekennende Löwenanhängerin interessiert sich nicht nur für den Sport an sich, sondern auch für Fankultur und das Vereinsleben des TSV 1860 München.
www.annewild.de

Juli 04 2017

  • TSV 1860