Neuigkeiten zur Übersicht

Sensationeller Sieg der Ringer bei der SG Moosburg

Für die Löwen-Ringer ging es am Samstag, 21. Oktober 2017, nach Moosburg an der Isar. Jeder war heiß auf den Kampf und so starteten die 1860-Ringer eine Wahnsinns Siegesserie von Beginn an gegen die Moosburger.

Popal Amiri ging bis 57 kg und Aliahmad Alizade bis 61 kg auf die Matte. Da beide keinen Gegner in Freistil und Greco hatten, gingen schon mal die Punkte an die Löwen.

Bis 66 kg startete Lukas Kipreos. Zu Beginn tat er sich etwas schwer gegen Valentin Holzner, konnte aber dann doch Mittel gegen den sehr passiv agierenden Moosburger finden und die beiden Kämpfe gewinnen. Da Lukas mit etwas Übergewicht in den Kampf gegangen war, fielen die Punkte dann trotzdem an Moosburg.

In der 75 kg Klasse trat in griechisch-römischen Stil Leonidas Tzampisvili an, der hier sehr souverän seinen Kampf bestritt und vier Punkte für sein Team holte.

Bis 86 kg stand Panagiotis Azidis im freien Stil gegen Kilian Bauer auf der Matte. Panagiotis konnte man die Nervosität sichtlich anmerken, weil die Saison bis jetzt noch nicht gut für ihn verlief. Nach dem Abtasten der beiden Ringer ging es auf einmal Schlag auf Schlag, wobei Panagiotis hierbei die Oberhand behielt und den Kampf für sich mit einen Schultersieg entscheiden konnte.

Benjamin Bui trat bis 98 kg gegen Lukas Kühnl an, im ersten Durchgang konnte Benni den Kampf im griechisch-römischen Stil mit einen Schultersieg für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang - in seiner Paradedisziplin dem freien Stil - lief es von Beginn an sehr gut, so dass er bereits nach  zwei Minuten mit 10:4-Punkten führte. Doch dann die Schrecksekunde: Bei einer Aktion fielen beide Ringer so ungünstig auf die Matte, dass Benni Bui erst mal liegen blieb und nicht mehr weiter machen konnte. Deshalb gingen die Punkte an die Moosburger.  Für Benni ging es dann erst mal nach Freising ins Krankenhaus mit Verdacht auf Rippenbruch. Spät am Abend gab es im Krankenhaus Entwarnung. Zum Glück zog er sich nur eine sehr starke Rippenprellung zu, was hoffen lässt, dass er zum Saisonfinale noch ein, zwei Kämpfe bestreiten kann

Bis 130 kg bestritt Richard Zehentleitner beide Kämpfe, die er auch dieses Wochenende sehr souverän gegen Vitus Kühnl löste und beide mit Schultersiegen gewann.

In der 75 kg und 86 kg Klasse gaben gleich zwei Ringer an diesem Kampftag ihr Debüt im Löwendress. Bis 75 kg startete Sohail Tohki im freien Stil. Farzad Niazi gewann per Schultersieg. Bis 86 kg ging Sebastian Stallinger im griechisch-römischen Stil zum ersten Mal für die Löwen auf die Matte und konnte nach einem langen Duell gegen Kilian Bauer durch technische Überlegenheit einen Punktsieg erringen.

Damit endete der Kampf bei der SG Moosburg mit einem deutlichen 40:16-Erfolg für die Löwen.

Schüler feiern zwei Siege bei einer Niederlage

Die Schülermannschaft war bereits letzte Woche in Au-Hallertau erfolgreich und konnte ihren zweiten Saisonsieg verbuchen. Gleich zwei Mal mussten die Nachwuchsringer der Löwen eine Woche später ran. Im Kampf gegen Feldkirchen verloren die Jungs trotz starker Kämpfe knapp mit 16:24-Punkten. Dagegen entschieden sie den Kampf gegen die Moosburger Schüler mit 16:8-Punkten für sich und feierten den dritten Saisonsieg.

Am Samstag, 4. November 2017, ist Derbyzeit. Ab 19.20 Uhr findet dann der Rückkampf gegen den Lokalrivalen ESV München Ost II  in der Halle an der Auenstraße 19, 80469 München, statt. Vorher, um 18.30 Uhr, ringt bereits die Schülermannschaft.

 

Okt. 23 2017

  • TSV 1860